Sonntag, 22. November 2020

Herzlich Welcome!

Hallo und herzlich willkommen auf meinem kleinen Blog. Hier geht es um meine Origamiwelt und was ich in diesem Zusammenhang so erlebe. Am liebsten würde ich mich den ganzen Tag nur mit diesem Hobby beschäftigen, doch wie so oft im Leben geht das einfach nicht. Daher kommt es hier ab und an auch mal vor, dass es über Wochen oder gar Monate nichts Neues gibt. Ein weiterer Grund dafür ist, dass ich hier ungern einfach nur ein paar Bilder posten möchte, es sollte schon auch etwas Inhalt dazu geben. Aktuelle Fotos gibt es daher vor allem auf meinem Instagram Account und bei Flickr.
Auf dem Blog aber schon eine Reihe an Artikel zu entdecken, die von Veranstaltungen rund um Origami berichten, meine Origami Entdeckungen zeigen und natürlich auch ein paar Anleitungen meiner eigenen Modelle. Für die Anleitungen gibt es dann auch eine eigene Übersicht, folgt dazu einfach dem Registerpunkt „Diagramme“, oben in der Menüleiste.
Nun wünsche ich viel Spaß beim Stöbern und Falten!


Hello and welcome to my little blog. This is all about my world of Origami and my adventures around it. I would love to do things related to this hobby all day long, but like so many times in life this is not possible. That’s why there are periods of weeks or even months without anything new in this place. Another reason is my aim to write something and not only publish some photos and that’s it. New pictures by me you can find at my Instagram account and at Flickr.
On this blog there are already lots of articles to find. There are posts about events about or with Origami, things I discovered around the topic and of course a bunch of instructions of my own models. For the instructions I also created a list, just follow the link “Diagramme” on top of this page.

Now, have fun reading and folding your way through this blog!

Sonntag, 4. Februar 2018

Januar 2018

Erfahrungsgemäß ist der Januar kalt und dunkel, zudem ist er meist wahnsinnig schnell vorbei. Gerade noch schläft man sich nach der Silvesterparty aus, da muss man auch schon wieder los, und all die Sachen erledigen,  die zu Jahresbeginn so anstehen. Das Falten kommt da immer ein wenig zu kurz.

Allerdings zeige ich meist gar nicht alles, was ich so falte, da es oft nicht meine eigenen Designs sind. In der Schule habe ich ein kleines Belohnungssystem, bei dem sich die Kinder nach erreichen eines bestimmten Ziels ein Origamitier oder so aussuchen dürfen. Da sich da über die Tage und Wochen immer so einiges ansammelt, habe ich für mich die Regel aufgestellt, dass es ein Modell sein muss, dass ich bequem aus 15x15cm Papier falten kann. Für dieses Jahr hab ich dann auch mal angefangen, die Sachen zu fotografieren, um so einen Überblick zu behalten, was ich da so gemacht habe.

In eigener Sache habe ich seit Silvester an einem Kusudama herumgetüftelt. Wie so oft wusste ich, wo ich hin will, doch die Module gefielen mit nie. Diesen Freitag habe ich nun endlich den Prototypen fertiggestellt. Ich mag es sehr, weil man 30Grad Winkel hat und jede Spitze in ihrer eigenen Farbe gefaltet werden kann. Der Preis dafür sind aber stolze 90 Module, 60 bestehen jeweils aus einem halben Quadrat und bilden die Spitzen, 30 verbinden je zwei halbe Quadrate miteinander. Bestimmt ginge es auch aus einem Papierstreifen, aber auf diese Weise kann ich eine Papier mit Farbverlauf aus der Mitte heraus verwenden und diesen an den Spitzen einsetzen.


As you know, January is cold and dark and passes very fast. Minutes ago you were sleeping off the new years party and in the next moment you've got to do all this new year stuff. Time for folding something is very rare.

However I usually don't show everything I fold, because it is not my design. At school I have a bonussystem; When the kids achieve a certain number of bonus points, they can make a wish for an origami animal. Over the weeks this is quite a lot, so I set myself the rule, it has be easily folded ot of 15x15 cm paper. And this year I started to take pictures of the models I make, to get a better overview about what I have folded.

On my own account I was working on a new Kusudama since new years eve. Like many time before I knew what I wanted to do but over and over the units were not perfect. This Friday I finally finished the model. I like it very much, as it has 30 degree angles and every tip can be folded out of individual paper. But to make this globe you nee 90 units, 60 made of half a square to make the tips and another 30 to join two half squares to one proper unit. Of course the must be a way to do all this from a single sheet of paper (a paperstrip in this case), but the way I fold it, I can use radiant paper and put the centre of it at the top of the tips.

Sonntag, 24. Dezember 2017

Heiligabend

Das Warten hat ein Ende und endlich beginnen die Weihnachtsfeiertage. Habt eine ruhige Zeit, voll von den Dingen, die Euch Freude machen!
Den Abschluß meiner Runde macht eine besondere Blaue Box, die innen größer ist, als es von außen wirkt. Das Modell wurde von Mark Bolitho entwickelt und im Buch Doctor Who Origami veröffentlicht.

Waiting has come to an end and finally the Christmas holodays have started. Have a quiet time, full of the things that make you happy!
The final piece of my collection is a special Blue Box, that is bigger on the inside. The model was designed by Mark Bolitho and published in the book Doctor Who Origami.

Samstag, 23. Dezember 2017

Dreiundzwanzigster Dezember

Für mich gehören zur Weihnachtszeit vor allem Sterne. Deshalb ist es auch an der Zeit mal wieder eine Schachtel in Sternform zu falten. Sie heißt Pelleas Box und wurde von Peter Keller entworfen. Die Anleitung ist eines der vielen super guten Videos von Sara Adams

For me Christmas time is connected to stars very much. That's why it's time to fold one more star box. This one is called Pelleas Box by Peter Keller. The instruction is one of the many super good videos by Sara Adams.

Freitag, 22. Dezember 2017

Zweiundzwanzigster Dezember

An Origami gefällt mir besonders gut, dass man mit einem einfachen Blatt Papier so viel erreichen kann. Man benötigt keine große Ausrüstung. Doch wie bei jedem Hobby erreicht man immer einen Punkt, ab dem spezielle Materialien einfach ein besseres Ergebnis bedeuten. Beim Origami ist das Papier, das besondere Eigenschaften hat. Die meisten der bisher gezeigten Schachteln habe ich aus einem einfachen Origamipaier gefaltet. Es heißt Kami (das japanische Wort für Papier), ist relativ dünn und hat eine farbige und eine weiße Seite. Heute brauchte ich aber ein Papier, das relativ stabil ist und dennoch nicht zu dick. Da greift der Fachmann dann gern auf Tant zurück. Wenn Ihr also die Knob Box von Jorge Jaramillo und Anna Kastlunger falten wollt, empfehle ich Euch dieses Papier.

One of the aspects I like so much about Origami is how much you can do with only a single sheet of paper. You don't need much equipment. But as always there is a point when you need special material to achieve better results. For Origami this means you need paper with special characteristics. Most of the boxes I folded so far were made of standard Origami paper. It is called Kami (Japanese for paper), it's quite thin and has a coloured and white side. Today I needed a mor stable paper, that is not too thick. The expert takes a paper linke Tant in this case. So when you are folding the Knob Box by Jorge Jaramillo and Anna Kastlunger, this is my recommendation.

Donnerstag, 21. Dezember 2017

Einundzwanzigster Dezember

Wenn Ihr diese Schachteln verwendet, um darin ein Geschenk zu verpacken, solltet Ihr die heutige Box entwede jemandem geben, der sich mit Origami auskennt oder jemandem, den Ihr nicht mögt. Denn die Inexpressible (unbeschreibliche) Cube Box von Philip Chapman-Bell ist wunderschön hat aber auch einen etwas schwierigen Verschlussmechanismus.

If you are using these boxes to put a gift for inside, you should give the box of today either to someone who knows Origami or someone you don't like. Because the Inexpressible Cube Box by Philip Chapman-Bell is absolutely beautiful but has a tricky closing mechanism.

Mittwoch, 20. Dezember 2017

Zwanzigster Dezember

Nein, ich bin nicht spät dran, ich bin beschäftigt. Zur Stunde sitzt nämlich die Potsdamer Origamigruppe zusammen und begeht ihr Weihnachtstreffen. Wir nutzten auch gleich die Gelegenheit, das italienische Jahrestreffen auszuwerten. Zu meinem Glück brachte Robin den Tagungsband mit und darin befindet sich die Swirl Box von Etai Bokea.

No, I am not late, I got lot's of things to do. In this moment the Potsdam Origami Group is sitting together and celebrating Christmastime. We also took the opportunity to talk about the last Italian Origami Convention. Lucky me Robin brought along the convention book with the swirl box by Etai Bokea in it.